Update Windows 10 auf Version 1803 (Spring Creators Update)

Derzeit bietet Microsoft Nutzern von Windows 10 das Update auf die Version 1803 (Spring Creators Update) an. Aus GEPROF-Sicht spricht nichts dagegen, dieses Update durchzuführen. Allerdings werden dabei die beiden Systemdateien

C:\Windows\System32\AUTOEXEC.NT und
C:\Windows\System32\CONFIG.NT

auf den Ursprungszustand zurückgesetzt. Dies führt in der Regel dazu, dass die Stationsnummer, der deutsche Tastaturtreiber und die Anzahl der Files verloren gehen.

Da die ursprünglichen Dateien beim Update für eine Übergangszeit im Ordner C:\Windows.Old\Windows\System32 gesichert werden, können sie nach dem Update von dort in den Ordner C:\Windows\System32 kopiert und damit die ursprünglichen Einstellungen wieder hergestellt werden. Zum Ersetzen der beiden Systemdateien sind Administratorrechte erforderlich.



Neue DATEV-Schnittstelle ist online

Zum Jahresende 2017 werden alle alten DATEV-Schnittstellen (OBE/KNE) abgeschaltet und eine neue Schnittstelle eingeführt, die Sie in den DATEV-Firmendaten (Menüfolge 3-7-5) aktivieren können. Hier ist auch der Beginn des Wirtschaftsjahres (neues Feld) einzugeben.

Übergangsweise bleiben in GEPROF die alten Schnittstellen noch integriert, um Daten exportieren zu können, falls die Software Ihres Steuerberaters das neue Format noch nicht unterstützen sollte.

Die neue GEPROF-Version inkl. der neuen DATEV-Schnittstelle haben wir online gestellt.



GEPROF unterstützt Octopus-Bestellsystem

GEPROF unterstützt nunmehr das Octopus-Bestellsystem von Order Systems. Dieses Bestellsystem ermöglicht die elektronische Auslösung von Bestellungen per Smartphone. GEPROF stellt dabei neben einem elektronischen Artikelkatalog auch kundenspezifische Ordersätze analog dem GEPROF-Telefonverkauf zur Verfügung. Aktionsartikel werden auf dem Smartphone besonders gekennzeichnet.
Die per Octopus generierten Aufträge werden automatisiert als Aufträge in die GEPROF Auftrags-Abwicklung importiert.
Falls Sie Ihren Kunden dieses moderne Bestellsystem zur Verfügung stellen möchten, wenden Sie sich bitte an Reiner Niederhüfner.



Druck-Probleme nach Windows-Update

Seit 9. August liefert Microsoft die Sicherheitsupdates KB3177725 bzw. KB3176493 aus. Nach Installation dieser Updates wird die Druckfunktion in Programmen anderer Hersteller instabil. In GEPROF betrifft dies den PrintServer und äußert sich in der Art, dass sich ein Ausdruck nach 2-3 Seiten aufhängt. Durch Deinstallation der Updates lässt sich das Problem beheben. Microsoft hat das Problem mittlerweile bestätigt und arbeitet an einer Problemlösung.
Weitere Infos unter https://support.microsoft.com/de-de/kb/3177725 und https://support.microsoft.com/de-de/kb/3176493.



GEPROF erfüllt GoBD

Mit Schreiben vom 14.11.2014 hat das Bundesministerium für Finanzen die neuen GoBD (Grundsätze zur ordnungsgemäßen Führung von Büchern und Datenzugriff) veröffentlicht, die ab 01.01.2016 die bisher gültigen GoBs sowie die GDPdU ablösen. Nach einer Analyse dieses Dokumentes gehen wir davon aus, dass alle GEPROF-Programme diese neuen Vorgaben erfüllen.

Wir haben die neuen Vorschriften zum Anlass genommen, auch die Bon-Archive unbefristet in GEPROF zu speichern und damit den zeitlich unbefristeten Zugriff selbst auf einzelne Bons zu ermöglichen. Die Bon-Archive können genauso wie die bereits bisher zeitlich unbefristet archivierten Kassenstreifen und andere Archive (z.B. Storno-Bons) in maschinenlesbarer Form exportiert werden.

Die neuen Funktionen haben wir Ihnen über das aktuelle Update (Dez. 2015) zum Downloaden zur Verfügung gestellt.



GEPROF unterstützt Lebensmittel-Informationsverordnung

Mit dem Ausdruck von Zusatztexten für Fassbiere in Gastronomiegebinden auf dem Lieferbeleg erfüllt GEPROF die Anforderungen der ab 13.12.2014 gültigen Lebensmittel-Infomationsverordnung. Falls zusätzlich das Mindesthaltbarkeitsdatum auf dem Lieferbeleg gedruckt werden soll, kann hierzu das GEPROF-Modul MHD verwendet werden.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem GEPROF-Rundschreiben



GEPROF unterstützt EANCOM-Nachrichten auch ohne Plattform-Anbindung

GEPROF unterstützt EANCOM-Nachrichten auch im B2B-Geschäft, also in der direkten Kommunikation mit Kunden und Lieferanten:
  • EDIFACT ORDERS IN EANCom’02, D.01B: Import Elektronische Bestellungen als Aufträge in GEPROF
  • EDIFACT DESADV OUT EANCom’02, D.01B: Export Elektronische Lieferavise an Kunden
  • EDIFACT INVOIC OUT EANCom’02, D.01B: Export Elektronische Rechnung an Kunden
  • EDIFACT ORDERS OUT EANCom’02, D.01B: Export Elektronische Bestellungen an Industrie



Wechsel des Kontenrahmens spart Kontierungskosten

Im Zuge der Einführung der E-Bilanz wechseln viele Steuerberater vom SKR03- auf den SKR04-Kontenrahmen. Arbeiten Sie weiterhin in GEPROF mit dem SKR03, ist am Jahresende, wenn Sie dem Steuerberater Ihre Zahlen mitteilen, eine zusätzliche Kontierung nötig. Sie können die hierfür anfallenden Kosten jedoch vermeiden, indem Sie Ihre Buchhaltung ebenfalls auf den SKR04 umstellen. Dies können Sie mit wenig Aufwand über die GEPROF-Funktion "Sachkontonummern ändern" erreichen.



GEPROF unterstützt den Datenaustausch mit MOWIS

MOWIS ist eine von GEPROF unabhängige Softwarelösung für die mobile Touren-Abwicklung mittels MDE-Geräten. Die von GEPROF exportierten Aufträge einer Tour werden vor Ort computergestützt um die Leergutrückgabe und gegebenenfalls weitere Positionen ergänzt und als Lieferschein oder Rechnung direkt vor Ort gedruckt. Die geänderten Auftragsdaten werden von GEPROF automatisch übernommen.



Absatzdatenschnittstelle GEDAT/ge-con Version 2.0

Mit der aktuellen Version unterstützt GEPROF die neue GEDAT-Schnittstelle "Absatzdatenschnittstelle GEDAT/ge-con Version 2.0" (elektronische Umsatzmeldungen). Alle Kunden, die die Version 1.0 bereits nutzen, werden separat angeschrieben und informiert.



GEPROF erzeugt PDFs und mailt

Die neue Version vom PrintServer ermöglicht, direkt aus GEPROF heraus PDF-Dokumente (z.B. Rechnungen oder Angebote) zu erstellen. Diese können anschließend, ohne manuelles Eingreifen, durch den neuen Email-Server automatisch an die in den Kunden-Stammdaten hinterlegte Email-Adresse versendet werden.

Firmenkunden können auch so geschlüsselt werden, dass sie Rechnungen mit qualifizierter, elektronischer Signatur erhalten.



PC-Freischaltungen über Internet

Beim Austausch eines Computers müssen die GEPROF-Programme freigeschaltet werden, um den Kopierschutz aufzuheben. Diese Freischaltung konnte bisher nur telefonisch erfolgen. Ab sofort ist eine Aktivierung auch online möglich. Dies geht nicht nur schneller, sondern ist auch flexibler (z.B. abends, außerhalb unserer Geschäftszeiten). Das Freischaltprogramm RegPC.EXE ist im aktuellen GEPROF-Update enthalten oder kann HIER runtergeladen werden.



Datenaustausch mittels VPN möglich

Die VPN-Übertragung ist eine moderne Alternative zum Modem-Datenaustausch. Hierbei werden die Märkte mit der Zentrale über das Internet verbunden. Diese Variante ist einfacher und viel schneller als eine Modemübertragung über die ISDN-Leitung.



EDI Elektronischer Datenaustausch

Nachdem der elektronische Nachrichtenaustausch mit der Transaktions-Plattform "die Neutrale" (Orders In / Out, Invoice Out, Salesreport, Partin) seit länger Zeit in Betrieb ist, ist GEPROF nun auch an die Plattform GetPort angeschlossen. Seit 01.07.2007 können elektronische Orders an die Industrie via GetPort direkt aus dem GEPROF-Bestellwesen generiert werden.

Darüber hinaus können über eine GEPROF- / Veltins- Schnittstelle elektronische Umsatzmeldungen an Veltins (kein GEDAT-Mitglied) übermittelt werden.



Leergut-Artikel zusammenfassen

In GEPCHECK bzw. GELCHECK finden Sie im Bereich Sonderfunktionen (nur im SuperUser-Modus) neue Funktionen zum Löschen der Salden eines Leergut-Artikels sowie zum Übertragen von Leergutsalden eines Leegut-Artikels auf einen anderen. Dies vereinfacht das Löschen von nicht mehr benötigten Leergut-Artikeln enorm. Um diese neuen Funktionen nutzen zu können, laden Sie sich einfach das GEPROF-Update (Bereich Download) runter.



Individueller Text für Preisinformationen

Dass Sie Ihre Kunden über Preiserhöhungen (bezogen auf das jeweilige Kundensortiment) automatisch informieren können, wussten Sie bestimmt. Aber nicht jedem hat der Standardtext gefallen. Deshalb können Sie nun diesen Text selbst verfassen. Gehen Sie hierfür in die GEPROF Textverarbeitung (neue Version), erfassen dort Ihren Wunschtext und speichern diesen unter dem Namen "PREISINF.TX2". Nur wenn diese Datei beim Ausdruck von Preisinformationen nicht gefunden wird, erscheint der Standardtext.



Hotline


Herr Niederhüfner
Tel. 06181/663652

Herr Kraus
Tel. 06042/950411




Updates

GEPROF
12.12.18

FIBU
09.08.18

GEPROF light
03.12.18

GEPROF Kasse
03.12.18


Dies sind die derzeit aktuellen Versionen, die Sie im Bereich "Download" runterladen können.